Mittwoch, 26. September 2012

ESOWATCH.DE (JETZT PSIRAM.COM): DENUNZIERUNGS- UND VERLEUMDUNGSPLATTFORM GEGEN DIE AUFKLÄRUNGSSZENE?...

Esowatch (Psiram.com) - Denunzierungsplattform gegen die Aufklärungsszene?...

Viele von euch werden bei einer gewöhnlichen Googlesuche schon mal auf dieser Seite "EsoWatch" gelandet sein, die vor kurzem, wahrscheinlich aus juristischen Gründen, dicht gemacht hatte und nach kurzer Zeit mit neuem Namen "Psiram.com" und neuer entsprechender Domain wieder ins Netz gegangen ist. 

Psiram.com (ehemals Esowatch.de) ist eine Internetplattform im Stile von Wikipedia, auf der anonyme Autoren Beiträge über Personen, Theorien, Verfahren und Produkte schreiben, um diese, gezielt und deutlich erkennbar für jeden selbstdenkeneden Menschen, zu denunzieren, zu diffamieren und unglaubwürdig bzw. unseriös erscheinen zu lassen. Dies gelingt aufgrund der Tatsache dass die Beiträge dieser Seite bei entsprechenden Suchbegriffen in den Suchergebnislisten der Suchmaschinen meist auf der ersten Seite und oft an einer der obersten Stellen erscheinen. Es ist davon auszugehen, dass sie enorme finanzielle Unterstützung für diese Desinformationsarbeit bekommen. 

Die Gegeninitiative Eselwatch.com wurde mit Viren verseucht und ist nicht mehr gefahrlos erreichbar. Probiert es mal aus. ... Dass ein Eselwatch so leicht zu hacken ist und ein Esowatch nicht, das ist auch so eine Sache die zu bemerken ist.

Von vielen neugierigen Menschen, die gewisse Dinge googlen, wird diese Seite, trotz der seltenst vorhandenen Deckung der Informationen und Behauptungen, ernst genommen und das bedeutet meistens, dass sie ihre Recherche nach dem dort gelesenen Beitrag wieder beenden, denn die Beiträge zerstören die Offenheit und die Neugier bezüglich bedeutenster Themen, wenn der Mensch allzu empfänglich ist für ungeprüfte fremde Energien. Die Beiträge sind stets so gestaltet, dass eindeutig erkennbar ist, dass die dahinterliegende Intention diese ist, gezielte Meinungsmache gegen die Standpunkte der denuzierten Personen zu betreiben. Diese Meinungen und Standpunkte die vertreten werden, sind meistens völlig aus der Luft gegriffen, oder entsprechen lediglich der generell vorhandenen Kritik zur Person. Dabei ist zu beachten, dass zu allen Personen und allen Themen, die allgemein im Gespräch sind, auch generell Kritik existiert. Es ist also nichts besonderes, dass sich zu allen - besonders zu kontroversen - Standpunkten die in der Aufklärungwelt im Umlauf sind, Heere von Kritikern scharen, die nur auf die Gelegenheit wie diese warteten, um ihren "Senf abzulassen".

Also... Ein jeder eigenständig denkender Mensch, der hin und wieder nach etwas bestimmtem googelt, um etwas mehr darüber herauszufinden womit er sich gerade beschäftigt, sollte unbedingt wissen, dass der Umgang mit Esowatch (Psiram.com) nicht sehr förderlich ist für eine authentische Aufklärung über Themen, die die allgemein gewöhnlichen Wahrnehmungsgrenzen des Mainstream überschreiten. Diese Seite ist dafür da, um den Besucher am eigenständigen Urteil und somit auch an der Bereichung durch diese Themen zu behindern.

Ich persönlich empfinde es als erschreckend lebsch und höchst verwerflich, dass diese Leute von Esowatch (Psiram.com) sich tatsächlich zu solch radikal desinformativen Äußerungen über bedeutende Themen und zu solch eindeutig offensiven und schädigenden Attacken gegen die größtenteils ehrenwerten Personen, die angegriffen werden, erdreisten. Vielleicht bekomme ich ja auch meine eigene Rubrik, wenn ich das hier persönlich an die entweder unehrlichen und nicht aufrichtigen, oder sehr verwirrten und hoch manipulierten Betreiber und Autoren dieser Desinformations-Seite richte:

"Das ist echt krank was ihr da macht! Hört auf damit, denn ihr tut definitiv nichts gutes damit! ... Und was soll das sein? Eine Eule? Die steht für Weisheit, oder was? Schämt euch verdammt! Das ist eine wahre Schande! Ihr wisst nicht was ihr tut, und wenn ihr es wisst, dann steht fest, welcher Natur ihr seid. Dieser Moloch wird euch eure Seelen kosten!"

In diesem Beitrag sind folgende Videos zum Thema eingebettet:

- "Denunzierungs und Verleumdungsplattform EsoWatch.de (Psiram.com) hinterfragt durch Betroffene Personen" - TimeToDo.ch im Gespräch mit Prof. Dr. Michael Vogt, Anne Sono und Daniel Ebner
- "Wer steckt hinter Esowatch (jetzt Psiram.com)?"
- "Esowatch als "Vorbild" für Teile-und-Herrsche-Spiele? Aufruf an alle aktiv denkenden Menschen" - Andreas Popp

"Esowatch.com ist der Name eines Internet-Portals, in dem sich eine kleine Gruppe streng dogmatischer sog. Skeptiker und militanter Atheisten in rührender Weise und mit viel Liebe zum Detail an ihren Feindbildern abarbeitet. Die Esowatch-Herausgeber stammen sehr wahrscheinlich aus dem Umfeld zweier Vereine der sog. Skeptikerbewegung, dem Verein Promed e.V. und dem Verein impfinformationen.de. Aktiv promoted wird Esowatch von führenden Repräsentanten des streng dogmatischen und fundamentalistischen Vereins GWUP.

Esowatch.com bietet einen bunten Mix aus Wissen, Halbwissen, Unfug, bewusst gestreuten Falschinformationen und subjektiven Wertungen, die aus juristischer Sicht ausgesprochen interessant sind. Zu den kleineren Delikten gehört dabei ein fehlendes Impressum. Schwerwiegend sind die vielen Verstöße gegen § 186 StGB (»Üble Nachrede«), § 187 StGB (»Verleumdung«) und in großem Umfang stattfindende Urheberrechts-Verletzungen (§ 97 UrhG) wie z. B. die die unautorisierte Verwendung von Fotos. Auf der anderen Seite haben die überwiegend in kindlich naiv gehaltener Sprache formulierten Inhalte pubertierender Erwachsener einen erheblichen Unterhaltungswert, übertroffen nur noch von der literarisch klar überlegenen Behrmann-Lyrik.

Der Esowatch-Betreiber ist sich der Konsequenzen allem Anschein nach voll bewusst. Wird ihm von einem Gericht z. B. »Verleumdung« nachgewiesen, so kann dies mit einer Freiheitsstrafe von bis zu 5 Jahren geahndet werden. Damit es so weit nicht kommt, verzichtet er auf ein Impressum und nutzt den »Domain Treuhand Service« von MediaOn. Provider ist die karaboga Net Group Int. in der Türkei. Gehostet wird www.esowatch.com im amerikanischen Rechenzentrum von MediaOn in Dallas, Texas, USA. MediaOn wirbt mit den folgenden Worten für ihre »Domain Treuhand Service« genannten schillernden Anonymisierungs-Dienstleistungen: »Diese Firma kann Ihnen einen Schutz anbieten, den Sie bei keinem anderen Provider finden werden. Als Inhaber wird eine echte Kanzlei in Hong Kong eingetragen zusätzlich eine weitere Firma in Somalia.« Alle drei von MediaOn angebotenen Tarife Cluster Hosting, Semi-Dedicated und Managed VPS beantworten übrigens die Frage »Can i host illegal content ?« mit einem klaren JA. Die Dienste werden explizit angeboten, um Straftaten zu verschleiern. ..." ("Wer steckt hinter Esowatch (jetzt Psiram.com)?")

"Denunzierungs und Verleumdungsplattform EsoWatch.de (Psiram.com) hinterfragtdurch betroffene Personen" - TimeToDo.ch - 24.09.2012:

http://www.youtube.com/watch?v=dszYBowjuXg

Quelle:

TimeToDo.ch

______________________________


"Die Seite Esowatch ist jetz offline. Wer steckt hinter Esowatch?"


http://www.youtube.com/watch?v=rc1pP49Sv_E

Quelle:


______________________________


"Esowatch als "Vorbild" für Teile-und-Herrsche-Spiele? Aufruf an alle aktiv denkenden Menschen" - Andreas Popp:


http://www.youtube.com/watch?v=We_C3ejSopQ

Quelle:

Wissensmanufaktur.net

Kommentare:

  1. Das Prinzip "teile und herrsche"

    "Dem Gold verdanken wir die Arbeitsteilung und damit auch die Kulturgüter, denen wir uns erfreuen. Dem Gold aber verdanken wir auch wieder, dass von den geschaffenen Gütern der bei weitem größte Teil, und zwar das Beste, dem Schmarotzertum verfällt. Ist doch das Gold der Vater des Kapitalismus. Dank seinen körperlichen (Edelmetall) und seinen gesetzlichen Vorrechten (gesetzliches Zahlungsmittel) nimmt das Goldgeld eine Ausnahmestellung ein unter den Gütern, deren Austausch auf das Geld angewiesen ist. Das Goldgeld ist darum auch zum allgemeinen Sparmittel geworden, und der Sparer gibt es nicht wieder heraus, es sei denn, dass man ihm einen Zins verspricht. Früh oder spät verfällt aber alles Geld, das der Staat als Tauschmittel in Umlauf setzt, der Kasse irgendeines Sparers, sodass wiederum alles umlaufende Geld aus den Sparkassen kommt, also mit Zins belastet den Markt betritt, um seine Tätigkeit als Tauschmittel zu erfüllen. Diese Doppeltätigkeit des Geldes als Tauschmittel und als Sparmittel ist gegensätzlicher Natur und als Missbrauch des Tauschmittels zu betrachten. Dadurch, dass dem Güteraustausch nur verzinsliches Geld zur Verfügung steht, wird der Zins Vorbedingung der Warenerzeugung überhaupt.
    …So kam mit dem Gold und der Arbeitsteilung zugleich der große Friedensstörer, der Zins, auf die Welt. Die Arbeitsteilung an sich verlangt keinen Zins. Wer sollte da auch Zins zahlen und weshalb? Die Arbeitsteilung hätte also den Menschen allgemeinen Wohlstand bringen sollen, da sie ja kein Vorrecht einzelner, sondern allen Menschen zugänglich ist. Aber aus den Händen des Goldes empfing die Menschheit diese Götterkraft nur unter der Bedingung des Zinses, und damit auch der Trennung der Menschen in arm und reich. Als ob neidische Götter der Menschheit den Machtzuwachs nicht gegönnt, die Unabhängigkeitserklärung der Menschen vom göttlichen Gängelband gefürchtet und dem dadurch vorgebeugt hätten, dass sie nach dem Grundsatz "teile und herrsche" den Zins als Spaltpilz in die Menschenfamilie eingepflanzt hätten!"

    Silvio Gesell ("Ist der Bürger- und Völkerfrieden vereinbar mit der Goldwährung?", 1916)

    Der Euro ist deshalb Zinsgeld (fehlerhaftes Geld mit parasitärer – der wesentlichen Tauschfunktion widersprechenden – Wertaufbewahrungsfunktion), weil er wie alle anderen heutigen "Währungen" gänzlich unreflektiert dem Edelmetallgeld der Antike nachgeäfft wurde.
    Der einzige wirklich stichhaltige Beweis Gottes (künstlicher Archetyp Jahwe = Investor) ist die Unfähigkeit seiner Untertanen, die Natürliche Wirtschaftsordnung zu verstehen:

    http://www.swupload.com//data/Das-Juengste-Gericht.pdf

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anonym3/04/2013

      http://forum.hoaxilla.com/index.php/topic,417.0.html
      http://pictures.hoaxilla.de/pr/Interview_Hoaxilla.pdf

      Da scheint es mehrere Organisationen zu geben, die sich Skeptiker nennen und genau das tun, was oben für Esowatch et al beschrieben ist. Nur zur Info.

      Annesuse

      Löschen
    2. Anonym3/04/2013

      http://www.nachdenken-bitte.de/

      Und hier ist gleich noch einer, ich bin wirklich geschockt; ich bin durch Euren Artikel über Esowatch darauf aufmerksam geworden. Danke für die Info !

      Annesuse

      Löschen