Montag, 18. September 2017

ZEITZEUGE DES DRITTEN REICHS UND EINGEWEIHTER DER THULE-GESELLSCHAFT BERICHTET - Wilhelm Landig im Interview

Zeitzeuge des 3. Reichs und Eingeweihter des Thule-Ordens berichtet ➤ Wilhelm Landig im Interview



Es hatte lange Zeit gebraucht, um Wilhem Landig vor die Kamera zu bekommen. Er hatte den Interviewern untersagt diese Aufnahmen zu veröffentlichen, ehe er stirbt. Dieser Beitrag ist eine reine Geschichtsdokumentation aus der Sicht eines Zeugen, der im dritten Reich eine führende Persönlichkeit war. Landig war ein Sekretär in der Ludendorf-Bewegung und Mitglied einer oder mehrerer Geheimgesellschaften im drtten Reich (wahrscheinlich auch die Thule-Gesellschaft). Diese Aufnahmen wurden gemacht, um einen Zeitzeugen festzuhalten und seine Aussagen darüber, was er persönlich herausgefunden hat, in Bezug auf das dritte Reich und die Abläufe die dort vor sich gingen, für die Nachwelt zur Verfügung zu stellen. Wir sind weder antisemitisch eingestellt, noch wollen wir einschlägige Verschwörungstheorien fördern. "Herr Wilhelm Landig, ein ehemaliges Mitglied einer Geheimgesellschaft, wahrscheinlich des Germanenordens oder der Thule Gesellschaft erzählt hier aus der Sicht eines Zeitzeugens interessante Hintergrundinformationen über das dritte Reich, er behandelt auch Neuschwabenland, die Absetzbewegung nach Südamerika, Reichsdeutsche Flugscheiben und noch viel mehr!"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen