Dienstag, 21. August 2012

FÜR MEHR SPIRITUALITÄT IN DEN HERZEN DER NUTZER AUFGEWACHTER KÖPFE!... - Amadon

Hallo liebe Blogbesucher,

eine regelmäßige Besucherin des Blogs hat mich angeschrieben. Ihre Mail war zu lang und zu persönlich, um sie hier in den Kommentar zu kopieren. Eine Frage die sie mir gestellt hat möchte ich allerings hier für alle beantworten.

Sie hat mich gefragt, warum ich mich bzw. euch in letzter Zeit so häufig mit grenzwissenschaftlichen und spirituellen Themen beschäftige, und warum ich diesen riesigen Schwenker zur Quantenphysik und zur Bewusstseinsforschung mache. Sie sei es gewohnt gewesen, dass hier "im allgemeinen Sinne eine Art Aufklärung gegen den Mainstream betrieben wird". Und jetzt ist sie neugierig darüber, warum ich nun "diese etwas andere Schiene fahren" will ...

Weil das nicht das erste mal war, dass ich danach gefragt wurde, und weil die Antwort auch andere Besucher des Blogs interessieren könnte, mache ich das hier: 
____________________________________

Ihr habt das schon richtig erkannt. Es hat eine Art Um- bzw. Weiterdenken in Sachen der Zielrichtung des Blogs bei mir stattgefunden.

Weil die Fülle an ausführlichen Informationen zu den verschiedensten "unbequemen Themen", die ich im Laufe der Zeit seit Erstellung des Blogs eingebettet habe, mittlerweile ein Level erreicht hat, das meines Erachtens mindestens ausreichend ist um dem Blogbesucher (unter Anraten der Verwendung der Kategorien-Einteilung, der Such-Funktion und des Blog-Archivs) einen tiegründigen und weitreichenden Einblick in und Überblick über die behandelten Themen zu bieten, habe ich mich entschlossen, einen Schritt weiter zu gehen...

Wie jedem von euch unschwer aufgefallen sein sollte ist die Sache mit der persönlichen Aufklärung seiner Selbst eine absolut unbequeme Angelegenheit, die evtl. mit ziemlich vielen negativen Emotionen einhergeht. Eine Revision der eigenen Anschauungen kann auch schiefgehen, wenn auf den Umsturz nicht der Bau eines vollkommeneren Gebildes folgt. Ich beobachte viele Menschen, die glauben etwas gutes zu tun (und das tun sie wahrscheinlich auch) wenn sie sich über die verschwiegenen negativen Tatsachen der Realität in der wir leben schlauer machen. Aber ich sehe auch wie sie diesen Informationen Herrschaft über ihr Selbst und manchmal sogar Herrschaft über ihr Leben erlauben. ...

Nach meinem aktuellen Empfinden ist es von allerhöchster Wichtigkeit, dass all die Menschen, die sich als Teil der "Aufklärungsszene" begreifen, nach dem sie nun "aufgewacht" sind und "die Augen offen haben", ihre Augen mal wieder schließen und zu sich selbst finden. Wir alle haben nun erkannt, dass dort ganz großer Scheiß auf dieser Erde abgezogen wird und dass wahrscheinlich immer mehr davon und immer "unbequemeres" auf uns zu kommen wird.

Aber mal ehrlich, wer von euch glaubt denn tatsächlich noch, er könne die Errichtung der Neuen Weltordnung durch Protest verhindern? Ich denke: Ja, das meiste stimmt was ihr gehört habt. Und sie werden diese Scheiße durchziehen, koste es was es wolle. Aber sie werden damit - so vermittelt es mir zumindest mein Gefühl - nicht weit kommen, denn die Bestimmung der Menschheit, die Bestimmung all der Seelen ist eine andere.

Viele von euch werden mittlerweile sehr aufgeklärt sein und sich in vielen Dingen, die falsch sind auf dieser Welt, auskennen. Aber lasst uns nun danach fragen: Was ist denn noch richtig in der Welt bzw. in der Realität in der wir Leben? Gibt es denn neben all diesem negativen Bullshit, der leider wahrscheinlich der Wahrheit entspricht, nichts Gutes mehr an dem wir uns festhalten können?... Was für eine Frage?!... Diese Frage lasse ich mir nicht von meinem Ratio beantworten, sondern von dem guten Gefühl das ich bekomme, wenn ich daran denke mit welcher Entdeckerfreude und mit welchem Forschungsdrang ich in diese Welt hineingeboren wurde.

Es muss etwas Gutes geben! Ich habe es in mir (wieder-)gefunden vor einigen Jahren und das wünsche ich allen anderen auch (wirklich Allen!). Mittlerweile ist jeglicher Zweifel in mir ausgelöscht. Ich weiß, dass Wir - auch Du! - mächtig sind. Diese Macht entsteht jedoch nicht wirklich erst durch die Bildung eines Kollektivs, wie nun viele "Aufklärer" glauben, sondern diese Macht entdeckst Du nur in dir selbst. Es ist nicht von einer Macht die Rede, die wir gemeinsam "ins Auge der Pyramide schießen", sondern von dieser Macht die dein persönliches Leben transformiert und dir ermöglicht dich weitestgehend selbstständig und unabhängig vom Einfluss jenes "Auges" zu entwickeln. Es gibt eine Realität außerhalb der Realität, die "sie" geschaffen haben, und diese ist unendlich, nicht so begrenzt wie die dunkle Stimme des Sprechers in der N24-Doku es dir weismachen will.

Ich habe die Empfindung, meine eigene Selbstverwirklichung sei noch nicht vollkommen genug, um meine Spiritualität hier in eben dieser Vollkommenheit an den Tag zu legen. Deshalb habe ich mich entschieden, es erst einmal darauf zu beschränken, dass ich Funde teile, die meinem Verständnis der Metaphysik entsprechen oder nahekommen und eventuell das Potenzial besitzen manch einem zu rational denkenden Menschen etwas Ruhe einzuhauchen und ihnen zumindest das Wissen um eine metaphysische Realität zu ermöglichen. Die Erfahrung dieser Realität zu vermitteln ist nunmal unmöglich, und deshalb ist es schwierig wenn es um dieses Thema geht.

Folgendes ist jedoch einfach, und das ist wohl die Hauptbotschaft:

Der Geist beherrscht die Materie! Die Kraft des Geistes ist variabel und nicht statisch. Der freie Willen eines Menschen ist etwas dynamisches. Er kann trainiert werden. Die geistige Kraft eines Menschen über die Materie entspricht dem Produkt aus seinem Verständnis von der Funktion dieser Kraft, seinem Willen diese zu verstehen, seinem Willen dieses Verständnis anzuwenden und seiner geübten Fähigkeiten zur Anwendung dieser Kraft. Je geübter diese Fähigkeit zur willentlichen Manifestation, desto einfacher werden Hindernisse, die von außen an einen gelangen überwunden. ...!

Der Schatten besitzt keine eigenständige Existenz. Er ist dafür da um das Licht zu rufen und von ihm vertrieben zu werden. Er ist nur so lange da, bis er vom Licht getilgt wird. Jeder dunkle Fleck in unserer Realität hat etwas lichtes, denn ohne vergängliches Leid würden wir die Reinheit, die Liebe und das Licht des Lebens nicht bevorzugen. ...

Was glaubt ihr nun was die "okkulte Lehre der Freimaurer" beinhaltet? Die "Elite" ist "Elite", weil sie dieses "Geheimnis" kennen und auch ganzheitlich anwenden und nutzen. Nur nutzen sie es für verwerfliche Zwecke, eben für das Gegenteil, was Sinn des Lebens ist, und sie behalten uns eine ganzheitliche Bildung vor. Das ist wie mit dem Messer, das erst etwas "Schlechtes" ist, wenn es sich in der Hand eines gewalttätigen Menschen befindet. Es ist unwahrscheinlich, dass dieser Mensch das Messer erschaffen hat. Es wurde geschmiedet um nützlich zu sein und nicht um zu schaden. Bitte empfinde keine Abscheu vor diesem "Schwert des Geistes", denn es ist das größte Glück das uns je zuteil wurde. Nehme es in deine starke Hand und schmier dir das Brot des Lebens! ...

Genau so wie die meisten spirituellen Seiten sich den weltlichen und leider negativen Aspekten unserer Realität verschließen, so scheinen auch die meisten Aufklärungsblogs es zu meiden allzu spirituelle Themen zu behandeln, denn es könnte ja gar "zu esoterisch" wirken. (Esoterisch...Was für ein negativ belastetes Wort. Ich verwende es sehr ungerne) "Zu esoterisch" nennt nur derjenige irgendwas, der die Welt tatsächlich zu "exoterisch" betrachtet. Auf FVA werdet ihr natürlich nichts über Feen und Engel oder dergleichen finden, aber dennoch habe ich mich entschlossen auf dieser Seite darauf hinzuweisen, dass eine ernstzunehmende bewusste spirituelle Bewegung existiert und dass es von großer Wichtigkeit ist, seinen individuellen Weg zu finden, auf dem man sich eine geistige Basis aneignen kann, die wachsen will. Eine Festung, an der ruhig mal von außen etwas rütteln kann. Wer ehrlich zu sich selbst sein will, der sollte auch die realsten Dinge hinter allen "Wahrheiten" suchen. Und diese Dinge werden euch stark machen. Die Wahrheit wird uns frei machen!  Wir sollten alle Festungen sein...

Ich liebe euch!

Amadon 20.08.2012

Kommentare:

  1. Ich lade euch ein das Ganze zu kommentieren. Natürlich interessieren mich die Meinungen und Auffassungen der Blogbesucher zu diesem Thema...

    AntwortenLöschen
  2. Sei auch du ein Beoabachter... Deine Erlebniswelt, Gedanken spielen mit deinen Emtionen, Instinkten.. Nehme wahr was du wahr nehmen willst, schaue hin. Aber... las dich davon nicht unglücklich machen. Du siehst die Welt da draussen, wie schrecklich doch alles ist. Und, voala dein Wunsch ist der Befehl. Für dich ist die Welt schrecklich. Nimm das zu Kenntnis, Floh.. Du erschaffst die deine Gedankenwelt selbst, du hast du wahl die AUgen Richtung schlimm oder Richtung schön auszurichten. Auf welchen Kurs bist du eingestellt auf das herunterziehende oder auf das aufbauende der Welt...

    AntwortenLöschen
  3. Weißt du, Ama... diese Erkenntnis, die wir beide und einige andere dort erlangt haben, ist (noch) sehr selten. Aber der Zuwachs kommt. Er ist jetzt auf dem Weg. Jetzt gerade wächst das Wissen darum, wie wir wirklich aus der Lage herauskommen... wie wir wirklich unsere Freiheit erlangen dürfen. Es gibt immer mehr Menschen, die sich in der Mitte zwischen "Verschwörungs-Erwachter" und den "Gesetzen der Realitätserschaffung" befinden. Sie schauen nach links UND nach rechts, sie sind in ihrer Mitte. Sie haben kein festes Paradigma und sie strecken sich nach allen Seiten aus. Sie sind ganzheitlich. So etwas gab es in dieser Form und in diesem Maße noch nie. Es ist wirklich eine Revolution.

    Dein Blog macht eine logische Entwicklung durch, eine Entwicklung die irgendwann einmal eintreffen musste. Andere Plattform sollten ebenso diesen Wandel vollführen, das wäre klasse. Das IST klasse.

    Es ändert sich nun. Viele versteifen sich noch mehr, doch andere öffnen sich nun wie nie zuvor. Selbst Themen wie die Reptiloiden oder andere Interdimensionalen werden ohne Vorurteile begutachtet. Das sehe ich an meinen Büchern. Ich dachte, ich ernte harsche Kritik dafür, dass ich "Dämonen" erwähne. Doch ich habe KEINE EINZIGE Mail darüber erhalten. Es hagelt nur Freude und Lob über meine Schriften. Das ist der Hammer. Das hat etwas zu bedeuten. Auch vermittel ich den Menschen, dass SIE "Gott" SIND. Und auch in diesem Fall dachte ich, dass ich dafür einen drauf bekomme. Wieder Fehlanzeige. Die Leute sind begeistert. Es scheint für sie wie eine Offenbarung zu sein. Sie fühlen und spüren, dass es stimmig ist.

    Und dieses Fühlen und Spüren ist, wie ich finde, etwas ganz Neues. Etwas Großes geht hier vor. Es ist ein Erwachen abseits des 2012-Wahns. Ein Erwachen, welches nichts mit 9/11 zu tun hat. Ein Erwachen, welches keine Hilfe von Aliens benötigt. Auch keinen "esoterischen" Kitsch. Es ist wunderbar und schlicht. Es trifft alle möglichen Menschen. Es ist einfach und direkt. Es braucht keine Kostüme oder Rituale. Keine Orden und keine Vereine. Es ist einfach nur das Innere, was wieder erblüht. Anders kann ich es nicht ausdrücken. 8)

    Es wird einfach eine Verbindung zum wahren Ich hergestellt und der Bullshit schmilzt dahin. Richtlinien verpuffen. Weltbilder fallen ins Wasser. Irrtümer lösen sich auf. Freiheit wird gewählt. Liebe wird gelebt. Hass wird gelöscht. Transformation findet statt - im Innern. Die Menschen ändern einfach ihr verhalten zum Positiven und sie merken, dass das fast alles ist, was zu tun ist.

    So viel dazu.

    Du macht eine wunderbare Arbeit, Ama. Die Entwicklung ist gut so, mehr als das. Sie ist genau richtig. Lass dich nicht beirren. Danke, Bruder.

    VV

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey V,

      danke für den ausführlichen Kommentar. Ich wusste doch, dass Du etwas Gutes dazu zu sagen hast. Und du hast wiedermal die idealsten Worte gewählt um mir aus der Seele zu sprechen:

      "... Es wird einfach eine Verbindung zum wahren Ich hergestellt und der Bullshit schmilzt dahin. Richtlinien verpuffen. Weltbilder fallen ins Wasser. Irrtümer lösen sich auf. Freiheit wird gewählt. Liebe wird gelebt. Hass wird gelöscht. Transformation findet statt - im Innern. Die Menschen ändern einfach ihr Verhalten zum Positiven und sie merken, dass das fast alles ist, was zu tun ist. ..."

      So einfach ist das! So soll es sein! Bitte liebe Freunde, nehmt euch das zu Herzen. Manchmal ist der einfachste Weg der richtige. Ist es dunkel? Dann warte nicht, bis es von selbst wieder hell wird, sondern entzünde ein Licht! Wenn die Menschen "leuchten" dann werden alle Schatten verschwinden. Das ist einer der wertvollsten Gedanken, den wir nie aus den Augen verlieren dürfen, der uns immer wieder neuen Mut und neue Kraft geben wird...

      Löschen
  4. Anonym8/23/2012

    WORD!!! Ein sehr geiler Beitrag Bruder und wie immer hast du genau die richtigen Worte gefunden. Das LEUCHTET sogar mir als Hauptschüler ein;-) Ne Scherz bei Seite, wir haben jetzt 07:14 Uhr, ich Schmiere mir jetzt erstmal mein Brot des Lebens und gehe mal ordentlich kacken;-) Dank dir und deiner Seite muss ich morgens nicht mehr den Idioten von ntv zuschauen und begebe mich lieber ein paar Minuten auf Free-Voice!!! Das sollte am besten jeder tun. Schenkt diesen Spinnern aus'em TV keine Aufmerksamkeit und beschäftigt euch lieber mit positiven Dingen!!! Denn wie oben schon beschrieben wurde, jeder ist seines eigenen Schicksals Schmied!!!

    Peeeeze...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast es erkannt! Danke für diese Bestätigung. Es freut mich sehr dass dir die Seite, bzw. der Inhalt so zusagt und dass dir diese Tatsache den Morgen etwas versüßen kann. Guten Appetit beim Leben-Genießen! :)

      Alles Gute Dir, und wie üblich auch das Wahre und das Schöne!

      Ama

      Löschen
    2. Und Ama wusste irgendwie dass Kiv es war. Alles Gute nochmal Bruder. Schreib nächstes mal deinen Namen drunter. :)

      Löschen
  5. Spiritualität

    Spiritualität im weitesten Sinne ist die Fähigkeit, etwas noch nicht Existentes vorzudenken, bzw. sich davon - ein möglichst umfassendes - "Bild zu machen". Religion ist die Negation davon. Sie raubt dem unbewussten, noch nicht aus dem geistigen Tod auferstandenen Kulturmenschen den Mut, das Unvermeidliche zu sehen, und nimmt ihm die Phantasie, das Wesentliche zu erkennen.

    Die Religion führt zu den beiden Risiken der Prophezeiung, dem Mangel an Mut und dem Mangel an Phantasie, die Arthur C. Clarke in "Profile der Zukunft" wie folgt beschrieb:

    "Mangelnder Mut scheint der verbreitetere Fall zu sein. Er tritt ein, wenn der angebliche Prophet, sogar wenn ihm alle relevanten Fakten vorliegen, nicht sehen will, dass sie unweigerlich nur eine einzige Schlussfolgerung zulassen."

    "Die zweite Art des prophetischen Versagens ist weniger tadelnswert und wesentlich interessanter. Sie tritt auf, wenn alle verfügbaren Fakten richtig eingeschätzt und geordnet werden - wenn aber die wirklich wesentlichen Fakten noch nicht entdeckt sind und die Möglichkeit ihrer Existenz ausgeschlossen wird."

    Die Religion (Rückbindung auf künstliche Archetypen) war für alle Kulturvölker solange erforderlich, wie das Wissen noch nicht zur Verfügung stand, um die makroökonomische Grundordnung, deren Qualität den Grad der Zivilisiertheit bestimmt, so einzustellen, dass es automatisch das Beste für alle bedeutet, wenn jeder Einzelne nur das Beste für sich anstrebt (konstruktive Verbindung von Individual- und Sozialprinzip):

    http://www.deweles.de/intro.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr interessant, danke für diese Anregung.

      Das ist eine wichtige Frage. Wo besteht der Unterschied zwischen Religion und Spiritualität? Ich persönlich lege keinen Wert darauf, was ein Wörterbuch definiert, denn ich weiß, dass die Bedeutung eines Wortes oder einer Begrifflichkeit immmer mehr beinhaltet, als der Ratio zu benennen glaubt, wenn er diese Worte benutzt.

      Meine Defintionen und im Abschluss meine Anschauung zur Differenzierung zwischen den beiden Begriffen:

      Spiritualität: Die von Dir verwendete Definition ist schon recht passend, aber das reicht mir noch nicht. Spirit-ualität beinhaltet "Geist". Spiritualität bedeutet für mich eine Art Bewusstsein der Geistigkeit des Seins. Jeder Mensch ist geistig und lebt in der Geistigkeit des Seins, aber nur solche, die sich ihrer eigenen geistigen Realität bewusst sind, oder zumindest aufrichtig nach diesem Bewusstsein streben, nenne ich spirituell. Demnach sind alle Menschen von ihrer Natur aus spirituelle Wesen, aber nicht bei allen ist das Ich-Bewusstsein in der Lage oder gewillt die eigens empfundene Realität zu transzendieren.

      Re-ligion ist nun nach nach meiner Auffassung dem Namen nach erstmal etwas, dass die Menschen in ihren Anschauungen wieder-vereinen soll. Schon immer sollte davon ausgegangen werden dass das was wir Religion nennen einen Versuch darstellt, sich gemeinschaftlich durch geistige Erkenntnis Dingen bewusst zu werden, die schon immer gewesen sind, dessen natürliche Wahrnehmung wir aber aus verschiedensten Gründen eingebüßt haben. Das Potenzial, das die Idee von Religion aus Sicht eines ehrlichen und gut gesinnten Geistes hat, ist leider bei weitem nicht ausgescjöpft worden. Im Gegenteil, wie du sagst. Aus Re-ligion wurde eine pauschalisierende und verabsolutierende Lehre, eine fesselnde und angsterfüllende Anschauung, ein politisches und wirtschaftlich nutzbares Kontstrukt, eine machtpolitische Institution... nicht dafür da, um die Menschen in ihrer Einigkeit über das intuitiv erfahrbare Wahre und Schöne zu vereinen, sondern um sie zu manipulieren, ihnen ein ohnmächtiges Bewusstsein aufzuzwingen, ihre Wahrnehmung zu benebeln, sie zu kontrollieren, sie zu vereinen in verschiedenen konträr ausgerichteten ethischen Anschauungsgruppen (die noch unerwartetes Aggressionspotenzial in sich bergen) und diese Vereine von angeblich gleichgesinnten - in Wahrheit in gleichem Maße naiven - Menschen untereinander zu trennen.

      Löschen

    2. Die Ursprünge der religiösen Ideen sind - wie ich finde - höchst ehrenhafter Natur und ich empfehle auch jedem, der sich bewusst spirituell entwickelt, sich mit den ureigenen Essenzen der großen Religionen zu beschäftigen, das Ganze zu pürfen und das Gute zu behalten.

      Wenn man von Begriffen wie "Religion" und "Spiritualität" redet, dann muss man auch berücksichtigen dass diese Worte meist nicht das transportieren, was ein Mensch, der diese Worte bewusst verwendet, wirklich darunter versteht.

      Man kann z.B. sagen: Religion ist der vorherrschende Beweggrund eines Menschen. Bist du gläubiger Katholik, dann ist Jesus (oder Maria) dein Gott und die katholische Lehre entspricht deiner Realitätswahrnehmung. Bist du aber ein materialistischer Mensch, der es einfach nur gut haben will im Leben und bereit ist heimlich verwerfliches zu tun, um das zu erreichen, dann ist wahrscheinlich das Geld und das Reichtumsbewusstsein durch das Prinzip der Geld-Erlangung deine Religion und der biblische Mammon ist dein Gott, ein Gedankenkonstrukt dem du erlaubst dir zu diktieren, wie die realität beschaffen ist.

      Bist du ein lieber, ehrlicher, aufrichtiger Mensch, der sich seiner wahren Natur bewusst ist, oder bewusst sein will, der sich um ein dauerhaft waches holistisches Bewusstsein bemüht, und versucht alle konkreten Wahrnehmungen und subjektiven Erfahrungen in ein abstraktes, ganzheitliches, nach Schönheit und Vollkommenheit strebendes Bild des Ganzen einzuordnen, dann wird deine Religion die Liebe sein! Und wenn man dich fragt, ob du religiös bist, dann wirst du sagen: "Nein, ich bin eher spirituell. Das sage ich so, weil ich erkannt habe dass wir alle geistig sind. Alles ist Geist. Und wir brauchen nicht wirklich durch eine Religion vereint werden, denn in Wahrheit sind wir bereits vereint, aufgrund unserer dem Menschen inhärenten gemeisamen Natur, die jeder einzelne für sich erforschen kann. Je weiter ein Forscher in seinen Forschungen wirklich Fortschritt gemacht hat, desto mehr müsste er sich mit allen anderen, bei denen es genau so ist, einig sein... oder nicht? So ist es nämlich!

      Gut, dass wir uns einig sind ;)

      Löschen
    3. Noch was...

      Mit "Die Ursprünge der religiösen Ideen" sind die wahren Ursprünge der überlieferten (!) Lehren gemeint. Meiner Ansicht nach, war die Religion einst der guten und wahren Natur der sie sein kann und soll, wurde aber im Laufe der letzten Jahrtausende zum Nutzen einiger weniger "Eingeweihter" manipuliert und zweckentfremdet.

      Solange man sich den Mechanismus des religiösen Denkens - der Wechselwirkung zwischen bewusstem und unbewusstem - bewusst gemacht hat und sich bei der bewussten Nutzung dieser geistigen Attribute zur Schöpfung des Seins nicht von außen beeinflussen und manipulieren lässt, sondern der inneren Veranlagung zur Liebe folgt, ist Religion etwas Gutes.

      In dem was Du zitierst müsste man "Religion" durch "institutionalisierte Religion" ersetzen, denn diese ist die Ursache die in den betroffenen Menschen dieses von Dir erwähnte Übel der Phantasie- und Mutberaubung und der Einschränkung der Wahrnehmung bewirkt...

      Ich glaube sogar in der heutigen Zeit wahrzunehmen, dass auch Atheisten und solche die einfach gar keine diesbezügliche Wahrnehmung besitzen - gegen ihre Bezeugung - die Welt- und Realitätsanschauung der institutionalisierten Religionen, die unsere Geschichte in den letzten Jahrhunderten geprägt haben, adaptiert haben. Insofern, dass sie die gleiche Opferhaltung und das gleiche Ohnmachtbewusstsein als ihre angeblich ureigene Realität akzeptieren, diese nur anders erklären und verstehen.

      Man erkennt den Baum an seinen Früchten...

      Alles Gute Dir, Stefan.

      Löschen
  6. Anonym8/25/2012

    Mache ich bro.... Hab nur was gegen diese google Accounts, sonst hätte ich mich hier schon längst angemeldet. Klappt ohne leider nicht... Ich Versuch mich gerade an dem Beitrag über Quantenphysik und Quantenheilung, da hab ich aber noch jede Menge fragen zu. Vielleicht kann mir ja da, der eine oder andere ein paar beantworten.
    Ok bro, wir sehen uns eh die Tage.... Schönes wochenende an alle freien stimmen:-)

    Peeeeze

    Lg kiv

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein Ding. Wenn du Fragen zu den Themen hast, dann nur frei raus damit. Ich denke, dass ich dir "auf unserem Niveau" so ziemlich alle bedeutenden Aspekte erklären kann... ;)

      Löschen
    2. Wenn du wirklich gerade erst ins Thema eingestiegen bist, dann empfehle ich dir deinen Input auf die Videos die die quantenphysikalischen Grundlagen enthalten zu beschränken. Beispiele: "Quantenphysik, Bewusstsein, Unbewusstsein und Realität" von Ulrich Warnke, "Im Einklang mit der göttlichen Matrix" von Gregg Braden, "Wissenschaftliche Erkenntnis und Wirklichkeitserfahrung" voon Hans-Peter Dürr usw. Ich habe auch einige Beiträge die eine Vorkenntnis der quantenphilosophischen Hypothesen voraussetzen, welche ohne diese Voraussetzung verwirrenden Charakter haben. Wenn du willst mache ich dir eine Liste mit den wertvollsten, ausführlichsten, aber auch einfach verständlichen Vorträgen und Filmen zum Thema Quantenphysik und Quantenphilosophie...

      ... Kiv wird seine Überzeugungen demnächst durch sein Verständnis quantenphysikalischer Wirklichkeitsmodelle analysieren, sie modifizieren und seine ureigene intuitive Spiritualität naturwissenschaftlich verstehen lernen. Darfste keinem erzählen, der glaubt Kiv zu kennen! ;)

      Was ein geiler Scheiß Bro! Hab ich dir nicht vor zwei Jahren noch versprochen, dass wir unsere intuitive Wahrnehmung des Ganzen bald von unserem rationalen Verstand bestätigt bekommen werden? Ich schätze, nun ist die Zeit endlich reif, das alte abzustreifen...

      Gut dasss es Dich gibt!

      "Was reimt sich auf A-X?..."

      Löschen
  7. Anonym8/26/2012

    ....mmmmhhh ich würde mal sagen garnix:-) geil...

    Ja, stell mir ruhig mal ne liste zusammen, das wäre nett...Thx

    Jaman:-) und ich hab's nicht vergessen. Wie du schon sagtest die zeit ist reif. Und es fühlt sich verdammt gut an

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gib mir ein paar Tage Zeit für die Liste...

      Löschen